Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Weiterbildungsordnung
Auszug "Psychiatrie & Psychotherapie" aus der Weiterbildungsordnung der Hamburger Ärzte und Ärztinnen vom 21.02.2005 i.d.F. vom 05.10.2015
WBO 27_Psychiatrie und Psychotherapie_Fa[...]
PDF-Dokument [207.3 KB]

Hinweis: die WBO wurde am 5.10.2015 in einem Punkt geändert: Hinsichtlich der geforderten Gutachten ist nunmehr der Nachweis einer Richtzahl (10) zu erbringen. Für Assistenten, die ihre Weiterbildung vor dem 10.10.2011 aufgenommen haben, gilt diese Richtzahl nicht.

 

Ziel der Weiterbildung im Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie ist die Erlangung der Facharztkompetenz nach Ableistung der von der Ärztekammer Hamburg vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

 

Die Weiterbildungsanforderungen und -zeiten  können der Weiterbildungsordnung (siehe oben) entnommen werden.

 

Wo und wie können Sie diese Weiterbildungsinhalte absolvieren?

1. Der WVPPH bietet kostenlos für seine Assistenten und Assistentinnen die 100 Stunden Seminare, Kurse, Praktika und Fallseminare über theoretische Grundlagen der Psychotherapie an. Hierzu findet fortlaufend eine Workshopreihe in den beiden Therapierichtungen statt, welche nach vorheriger Anmeldung bei Herrn Schümann (siehe Anmeldung und Kontakt) besucht werden können. Natürlich können Interessenten auch bei privaten Fort- und Weiterbildungsinstituten die Theoriestunden absolvieren, welche jedoch kostenpflichtig sind. Die Theorieworkshops finden in der Regel im Abstand von 4-8 Wochen an einem Freitagnachmittag und einem Samstagvormittag statt.

2. Die geforderten 16 Doppelstunden autogenes Training oder progressive Muskelent-spannung oder Hypnose können entweder an der Klinik absolviert werden oder an einem privaten Institut bzw. Anbieter. Ob es ein entsprechendes Angebot in Ihrer Klinik gibt, erfragen Sie bitte bei Ihrem Chefarzt oder seinem Vertreter.

3. 10 Stunden Seminar und 6 Behandlungen unter Supervision in Kriseninterventionen, supportive Verfahren und Beratung und 4. 10 Stunden Seminar in psychiatrisch-psychotherapeutischer Konsil- und Liaisonarbeit unter Supervision, wird von jeder Klinik separat angeboten. Wie das entsprechende Angebot in Ihrer Klinik ist, erfragen Sie bitte bei Ihrem Chefarzt oder seinem Vertreter.

5. Die 240 Therapie-Stunden mit Supervision können einerseits von Vertretern der Kliniken, welche eine Anerkennung im berufsbegleitenden Teil der Weiterbildung haben, kostenlos angeboten werden. Andererseits können Assistenten sich an die privaten Institute wenden, wo sie Patienten psychotherapeutisch behandeln und im Gegenzug hierfür eine kostenlose Supervision erhalten. Dies ist für die Verhaltenstherapie im Institut für Verhaltenstherapie-Ausbildung Hamburg (IVAH) und im VT Falkenried Aus- und Weiterbildung GmbH (VTFAW) möglich und für die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie im Institut für Psychotherapie.